Monthly Thoughts #2 Dezember – Bin ich im Weihnachtsstress?

654 mal angesehen 5 Kommentare

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt....

Bin ich im Weihnachtsstress? Heute habe ich die erste Kerze meines Adventskranzes angezündet. Es ist zwar noch nicht ganz Dezember, aber zumindest schon mal der erste Advent.

Ich sitze auf der Couch, mitten im Chaos meiner Weihnachtsdeko und mache mir Gedanken zum Dezember. Was wird kommen, was habe ich mir vorgenommen, was werde ich schaffen?

 

 

<? echo wp_kses_post($title) ?>

Mr. Reloves ist am Wochenende nicht da und ich habe Zeit zuhause alles weihnachtlich zu dekorieren. Ich merke diesmal sehr schnell, dass ich mal nicht alles vollstellen möchte, sondern meine Deko eher auf ein paar Kleinigkeiten beschränken möchte. Von Jahr zu Jahr wird meine Deko reduzierter. Ich mag es einfach nicht mehr wenn alles zugestellt ist. Das führt mich auch zu meinen beiden Plänen für den Dezember:

1. Für den Dezember habe ich mir vorgenommen auszumisten. Ich brauche das jetzt zum Jahresende, ich möchte mich von altem Kram befreien den ich schon ewig nicht mehr genutzt habe. Bei uns sind alle Schränke so vollgepackt mit unnützen Zeug. Leider haben wir aber nie Lust dazu weil immer etwas dazwischenkommt und wir unter extremer aufschieberitis leiden. Ich habe den Dezember dazu auserkoren. Ich hoffe Mr. Reloves wird von der Idee genauso begeistert sein.

 

<? echo wp_kses_post($title) ?>

2. Mein anderer Plan hat indirekt auch mit dem ausmisten zu tun. Ich möchte mir sehr gerne ein Arbeitszimmer in einer bisher fast ungenutzten Nische im Haus einrichten. Dazu war ich bereits etliche Male bei IKEA, kann mich aber leider nicht zwischen zwei Schreibtischvarianten entscheiden.

Ich denke ich brauche Mr. Reloves dazu, auch wenn er nicht gerne nach IKEA fährt, eigentlich überhaupt nicht gerne (er versucht sich immer mit vorgeschobener wichtiger Arbeit in der Firma davor zu drücken). Diesmal muss er aber irgendwann die nächste Wochen mit. Gott sei Dank habe ich mir schon eine Farbe ausgesucht mit der ich die Wände streichen möchte.

Weihnachten kommt mit großen Schritten auf uns zu und ich plane bereits die Tage an Weihnachten aber auch unser Silvester. Heilig Abend werden wir gemütlich zuhause verbringen. Diesmal steht eigentlich auch schon die Essensplanung. Hier habe ich es dieses Jahr auch früher geschafft als sonst mit der Planung fertig zu sein. Normalerweise stehe ich ein paar Tage vorher völlig planlos im Supermarkt und überlege mir dann erst was ich kochen möchte. Aber für dieses Jahr war ein fester Vorsatz etwas geplanter an die Feiertage heranzugehen und ich scheine das zu schaffen. Bin ich gestresst? Nein, überhaupt nicht. Was ich nicht schaffe, schaffe ich halt eben nicht. Aber mit meinen Listen wird es mir einfach fallen an alles zu denken.

Silvester werden wir zu zweit zuhause verbringen und das Jahr gemütlich auf der Couch ausklingen lassen. Unser Jahr war sehr anstrengend und beruflich hat es uns sehr in Anspruch genommen. Wir haben beide keine Lust auf eine opulente Party.

<? echo wp_kses_post($title) ?>

Der Spruch des Monats passt zu meiner Stimmung. Weihnachten und die Zeit davor ist für mich immer mit sehr viel Liebe verbunden. Mein Leben besteht aus viel Liebe und viel Leben. Die Weihnachtszeit erlebe ich immer besonders intensiv. Ich besinne mich auf die Dinge die mir wichtig sind und die ich Liebe.

Auch ist es eine Zeit, in der ich wirklich nur mache, was ich möchte. Das musste bei mir wachsen, früher habe ich auch mal Dinge getan, nur um anderen einen Gefallen zu tun. Das mache ich nicht mehr. Gerade in der Weihnachtszeit finde ich, ist es sehr wichtig die Zeit intensiv mit lieben Menschen zu verbringen.

Dir hat dieser Beitrag gefallen? Teile Ihn!

5 Kommentare
  • Lea

    Antworten

    Weihnachten bedeutet für mich meist Stress, dabei sollte es doch eigentlich eine ruhige und besinnliche Zeit sein. Ich finde Deine Einstellung toll und werde versuchen auch etwas gelassener an die Sache heranzugehen. Übrigens ein sehr schöner Spruch des Monats!

    • Regina März

      Genau, Weihnachten sollte eine ruhige, gemütliche und gelassene Zeit sein. Die Zeit ist viel zu kostbar um immer gestresst zu sein.

  • Avaganza

    Antworten

    Liebe Regina,

    …es ist zwar gerade Sommer, aber ich bin auf deinen Weihnachtspost gestoßen ;-). Ich liebe diese Zeit und versuche alles so zu organisieren dass ich möglichst wenig Stress habe … manchmal gelingt das besser und manchmal schlechter. Aber ich ich freue mich jetzt schon auf die nächste Weihnachtszeit!

    Liebe Grüße
    Verena

Hinterlasse einen Kommentar