DIY 3D Schmetterlingsbild – einfach und schnell nachgemacht

0 Kommentare
DIY 3D Schmetterlingsbild

Schon lange habe ich kein DIY mehr veröffentlicht. Da wurde es langsam Zeit, dass ich euch nochmal etwas zeige. Mein heutiges DIY ist ein DIY 3D Schmetterlingsbild.

Ich habe mir als Einstieg in meine geliebten DIY´s extra das 3D Schmetterlingsbild ausgesucht, denn ich wusste nicht, ob ich überhaupt noch einen Basteldaumen habe. Aber ich glaube das ist wie Fahrradfahren oder Schlittschuhlaufen. Das verlernt man einfach nicht!

Materialien für das DIY 3D Schmetterlingsbild:

Rahmen klick: hier*

weißen Tonkarton

bunte Blätter klick: hier*

Schmetterlingsstanzer klick: hier*

Schere

Kleber

So geht´s:

Zuerst schneidet ihr den Tonkarton zurecht. Dieser dient als Hintergrund für das Schmetterlingsbild.

Anschließend klebt ihr ihn fest. (Ich habe dazu Fotoecken verwendet.)

Im nächsten Schritt stanzt ihr die Schmetterlinge aus.

Um ein Bild davon zu bekommen, wo ich die Schmetterlinge festkleben möchte, habe ich sie mir in dem Rahmen zurecht gelegt.

Nun kommt der komplizierte Part des DIY 3D Schmetterlingbild. Die Schmetterlinge werden aufgeklebt. Bei meinem Schmetterlingsstanzer ist immer eine Seite des Schmetterlings glatt und die Rückseite hat nach oben gebogene Kanten.

Ich habe, bevor ich die Schmetterlinge aufgeklebt habe, genau schauen müssen, welche denn die „schönere“ Seite ist. Dann faltet ihr den Schmetterling vorsichtig am Körper entlang, so dass der gewünschte 3D-Effekt entsteht und klebt ihn fest.

Voila - fertig ist das DIY 3D-Schmetterlingsbild!

Ihr könnt dieses Bild natürlich variieren. Es gibt wunderschöne Kleeblattausstanzer und Herzausstanzer. Oder kleine Vögelchen! Ich habe mich für die Schmetterlingsvariante entschieden, da Schmetterlinge für mich irgendwie Frühlingsboten sind und mich an diese wunderschöne Jahreszeit erinnern.

Viel Spaß beim nachmachen.

Die mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links des Amazon-Partnerprogramms. Solltest Du über einen solchen Link ein Produkt kaufen, erhalte ich eine kleine Provision. Diese werde ich dann für die Instandhaltung des Blogs verwenden. Für Dich entstehen keine zusätzlichen Kosten! 

Die gezeigten Utensilien, Materialien und Geräte wurden von mir gekauft.

Dir hat dieser Beitrag gefallen? Teile Ihn!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar