DIY #3 – Körperpeeling selber machen

1757 mal angesehen 16 Kommentare
Körperpeeling selber machen

Vor ein paar Tagen habe ich mich mit einer Arbeitskollegin über Körperpeelings unterhalten. Wir sind beide der Meinung, dass es kein gescheites auf dem Markt gibt. Entweder sie peelen nicht richtig, oder eben zu stark und verletzen unsere Haut. Da kam mir die Idee: Einfach ein Körperpeeling selber machen. Ich habe also überlegt, was die für mich wichtigsten Inhaltsstoffe sind und wie die Konsistenz sein soll. Entstanden sind dabei 2 verschiedene Sorten.

Körperpeeling selber machen - so geht´s:

Hauptzutaten:

grobes Meersalz

Zitrone

Olivenöl

<? echo wp_kses_post($title) ?>
<? echo wp_kses_post($title) ?>
<? echo wp_kses_post($title) ?>

Ihr benötigt außerdem:

Duschgel Eurer Wahl. (Da ich 2 verschiedene Körperpeeling selber machen möchte, habe ich mich für ein Duschgel mit Öl von Tetesept entschieden und eines mit Olive von Alverde. )

<? echo wp_kses_post($title) ?>

Meine selbstgemachten Peelings werde ich verschenken. Daher habe ich neben Einmachgläsern auch noch diese hübschen Bänder und Anhänger besorgt.

Gefunden habe ich die Sachen bei "Action".

<? echo wp_kses_post($title) ?>

Zubereitung:

Die Zubereitung ist einfach. Ihr füllt Salz in ein Glas und dann gebt Ihr dazu, was Ihr gerne in einem Körperpeeling haben möchtet. In meinem Fall ist dies Olivenöl, Duschgel und ein bißchen Zitrone. Für die andere Sorte die ich hergestellt habe, habe ich nur Salz und das Ölduschgel verwendet.

<? echo wp_kses_post($title) ?>

Wenn Ihr das Duschgel zu dem Salz gebt, verbindet es sich sofort mit dem Salz. Anschließend habe ich das Öl vorsichtig darauf gegossen. Die Menge Öl, die ich verwendet habe, könnt Ihr auf dem Bild sehen. Die Mischung habe ich vorsichtig umgerührt und anschließend eine Zitrone auf das Peeling gelegt.

<? echo wp_kses_post($title) ?>

Überrascht war ich, wie schnell es ging das Körperpeeling herzustellen. Ich habe mich für Ölivenöl entschieden, da es relativ duftneutral ist und die Haut pflegt. Für mich gehört in ein Körperpeeling einfach ein Ölanteil, da ich nicht nur meine Haut von abgestorbenen Hautschüppchen befreien, sondern auch pflegen möchte.

<? echo wp_kses_post($title) ?>
<? echo wp_kses_post($title) ?>

Gerade im Sommer nutze ich ein Körperpeeling mindestens einmal die Woche. Damit versuche ich eingewachsene Haare an den Beinen vorzubeugen. Meine Haut sieht nach einem Peeling viel schöner und gepflegter aus.

Nutzt Ihr Körperpeelings, wenn ja welche? Welche Inhaltsstoffe sind Euch wichtig?

Dir hat dieser Beitrag gefallen? Teile Ihn!

16 Kommentare
  • Janina

    Antworten

    Das mit den Einmachgläsern finde ich eine schöne Idee 🙂
    Ich habe ein, zwei mal ein Peeling aus der Drogerie gekauft, habe daran aber keine großen Vorteile feststellen können und beschlossen, dass ich mir das Geld sparen kann. Vielleicht versuche ich es irgendwann mal mit diesem Rezept, denn das kostet ja wirklich nichts und ist nur ein kleiner Aufwand. Interessant finde ich aber, dass du Salz gewählt hast – ich kannte bisher nur Zuckerpeelings.
    Schöner Post, passt super zum Sommer! 🙂
    Liebe Grüße
    Janina

    • Regina März

      Liebe Janina,
      Zucker anstelle von Salz zu wählen ist eine tolle Idee. Das probiere ich vielleicht auch einmal aus.
      Beste Grüße
      Regina

  • Birgit

    Antworten

    Das ist ja wirklich einfach! Das muss ich direkt mal ausprobieren. Tolle Idee und ein noch tolleres Geschenk.

    Liebe Grüße
    Birgit

  • Melli

    Antworten

    Hi regina,
    tolle Idee! Löst sich das Salz aufgrund der Feuchtigkeit von Zitrone oder Duschgel nach einer Weile auf? Denn dann wäre ja der Peeling-Effekt nicht mehr da. Oder kann man es über einen längeren Zeitraum verwenden?
    LG Melli

    • Regina März

      Liebe Melli,
      das wird die Zeit nun zeigen. Ich befürchte aber, dass es bei mir nicht so lange halten wird. Da ich wirklich viel davon verbrauchen werde in den nächsten Wochen.
      Beste Grüße
      Regina

  • Avaganza

    Antworten

    Liebe Regina,

    was für eine tolle Idee! Da weiß man dann wenigstens was drinnen ist :-)! Ich denke mir nur dass sich das Salz auflösen wird, wenn man es zu lange stehen lässt, oder? Um auf Nummer sicher zu gehen, würde ich vielleicht weniger machen und es gleich verbrauchen. Was meinst du? Wie sind deine Erfahrungen? …andererseits löst es sich bei den gekauften ja auch nicht auf …

    Es klingt auf jeden Fall interessant und ich möchte das unbedingt mal ausprobieren!
    Liebe Grüße und gute Nacht!
    Verena

    • Regina März

      Liebe Verena,
      bei mir hat es sich in den gekauften auch noch nie aufgelöst. Ich habe eins von Lush hier, das ist schon ein paar Jahre alt, trotzdem ist das Salz noch gut.
      Bei mir wird es sowieso nicht lange dauern, bis es restlos aufgebraucht ist. Ich habe gestern Abend schon das erste mal getestet und bin begeistert.
      Beste Grüße
      Regina

  • Héloise

    Antworten

    Schöner Post! Also, wenn du mal keine Zeit zum Selbermachen hast, kann ich dir das Balea-Meersalzpeeling empfehlen, davon bin ich wirklich begeistert! Aber deine sehen natürlich viel schöner aus =)
    Love, Héloise
    Et Omnia Vanitas

    • Regina März

      Liebe Heloise,
      vielen Dank für den tollen Tipp. Das teste ich dann mal, wenn mein Peeling leer ist.
      Beste Grüße
      Regina

  • Diidy

    Antworten

    Cooles DIY.
    Kann man anstatt Olivenöl Kokosöl nehmen ?
    Dann würde ich dieses DIY sofort nachmachen.
    Lg diidy :*

    • Regina März

      Liebe Diidy,
      wie willst Du denn hartes Kokosöl zum peelen nutzen?
      Beste Grüße
      Regina

    • Stefanie Schwenk

      Kokosöl wird doch in der Hand sofort flüssig. Ich verwende Kokosöl (mit Natron) als Deo und eigentlich auch um mich einzucremen 😉

  • Stefanie Schwenk

    Antworten

    Mega cool. Ich stehe auf selbstgemachte Kosmetik. Probiere mich da auch immer aus. Ist ja am Ende auch schön für die Umwelt.
    Benutzt du eigentlich Bio Zitronen? Bei herkömmlichen hätte ich bammel, dass ich mir das ganze Gift gleich mit in die Haut reibe. Zitronen sollen ja davon sehr betroffen sein.

    Liebe Grüße,
    Stefanie*

  • Nadine von tantedine.de

    Antworten

    Super cool! Ich habe auch schon oft Peeling selbst gemacht und bin total begeistert. Deine Gläser sehen dazu auch noch richtig toll aus! 🙂

  • Sigrid Braun

    Antworten

    Eine tolle Idee von dir, liebe Regina!
    Körperpeelings selber machen darauf wäre ich gar nicht gekommen, aber sie sehen in den Gläsern wirklich sehr hübsch aus. Was mir wichtig ist man kennt die Inhaltsstoffe.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    • Regina März

      Liebe Sigrid,
      vielen lieben Dank! So weiß man auch, dass sie etwas taugen. Denn es gibt so viele schlechte Peelings auf dem Markt.
      Beste Grüße
      Regina

Hinterlasse einen Kommentar