Unpacking No Man´s Sky Explorer Edition

4724 mal angesehen 4 Kommentare

No Man´s Sky Explorer Edition

Im Juni 2016 hat Mr. Reloves die auf 10.000 Stück limitierte No Man´s Sky Explorer Edition zum Spiel - No Man´s Sky - in England bestellt. Der Liefertermin war mit "kurz nach Erscheinen des Spiels" benannt, bezahlen musste er allerdings sofort ($149,99). Immer wieder wurde die Lieferung verschoben, immer wieder erzählte Mr. Reloves mir, dass er es immer noch nicht bekommen würde. Er wurde immer trauriger und trauriger, bis es dann endlich soweit war - Anfang Januar 2017 hat er eine Sendungsankündigung erhalten und somit stand endlich fest, dass das lange Warten bald ein Ende finden würde. Ende Januar 2017 war es dann soweit und er hat ein kleines Paket aus England erhalten. Ich bin ganz stolz, dass ich diesem historischen Moment des Unpackings beiwohnen durfte.

<? echo wp_kses_post($title) ?>
<? echo wp_kses_post($title) ?>

Inhalt

Hand-Painted, Cast Metal Ship Replica
(1:35 Scale) w/ Decals for Customization
Hard-Enamel Traveller Pin
Diorama Display Backdrop
Atlas Traveller´s Log
Fisher Space Pen

<? echo wp_kses_post($title) ?>
<? echo wp_kses_post($title) ?>
<? echo wp_kses_post($title) ?>
<? echo wp_kses_post($title) ?>

Das Raumschiff ist das Highlight des ganzen Pakets. Es ist aus Metall, richtig schwer und handbemalt. Dazu gibt es Aufkleber, um das Schiff seinen eigenen Vorstellungen nach zu verzieren. Ich glaube Mr. Reloves wird es nicht bekleben. Das Raumschiff ist das Schiff, dass die Vorbesteller des Spiels No Man´s Sky im Spiel selbst erhalten. Dieses Raumschiff kann man im Spiel nicht nachträglich erwerben. Auf den Bildern sieht man das Diorama. Davon sind wir beide mehr als enttäuscht. 

Es ist einfach nur ein bedruckter Pappdeckel, den wir nachdem wir die Bilder gemacht haben, im Altpapier entsorgt haben. Denn wer stellt sich schon so ein Pappdeckel in den Schrank? Da hat Mr. Reloves doch etwas hochwertigeres erwartet. Zudem hatte es Eselsohren und hinterließ keinen bleibenden Eindruck.

<? echo wp_kses_post($title) ?>

Ein weiteres Highlight im Paket ist der Fisher Space Pen. Ein Stift mit einer Mine aus der Weltraumforschung: er schreibt im Wasser, über Kopf und in jeglichem sonstigem Umfeld. Dazu gab es ein kleines Büchlein mit ca. 60 leeren Seiten und einen schönen, hochwertigen Sammler - Pin.

<? echo wp_kses_post($title) ?>

Ich finde den Pin jetzt ein klein wenig unspektakulär, aber Mr. Reloves ist über alle Maßen begeistert. Ok, auch das Logbuch ist jetzt nicht sooo toll, aber auch hier ist Mr. Reloves ganz hin und weg. Aber es ist ja auch sein Paket und nicht meins.

<? echo wp_kses_post($title) ?>

Fazit

Der Preis des Pakets ist völlig überzogen und nicht gerechtfertigt (meine Meinung). Mr. Reloves ist glücklich und zufrieden, weil es für ihn mehr ideelle als materielle Werte darstellt. Das lange Warten auf die No Man´s Sky Explorer Edition hat sich doch noch für ihn gelohnt.

<? echo wp_kses_post($title) ?>

Dir hat dieser Beitrag gefallen? Teile Ihn!

4 Kommentare
  • Zhunami

    Antworten

    Ich habe ziemlich viele ziemlich schlechte Reviews gelesen, ich denke nicht, dass das Spiel das viele Geld wert ist, das dafür verlangt wird. Deswegen habe ich es mir auch selbst nicht gekauft.

    • Regina März

      Mr. Reloves sieht das anders. Er bildet sich gerne selbst eine Meinung. Bis jetzt ist es eines seiner Lieblingsspiele.

  • Aushilfsjedi Nemi

    Antworten

    Danke für die Gamingkritik. Inzwischen ist mit Atlas Rises ja ein riesiges Update da. Taugt das Spiel inzwischen etwas?

    Beste Grüße,
    der Aushilfsgamer

    • Regina März

      Lieber Nemi,
      das Spiel ist immer noch großartig. Probier es einmal aus, Du wirst überrascht sein wie gut es ist!
      Beste Grüße
      Regina

Hinterlasse einen Kommentar